This site uses cookies. By continuing to browse you accept their use. / Diese Webseite verwendet Cookies, Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Privacy policy / Datenschutz

Laser-Epilation

Laser-Epilation

Über den Körper eines durchschnittlichen Menschen verteilt befinden sich ca. 50 Millionen Haare, wovon ca. 10 Millionen auf die behaarte Kopfhaut entfallen. Die einzigen komplett haarlosen Areale der äußeren Haut sind Handflächen und Fußsohlen. Neben sehr feinen, kurzen und nur gering pigmentierten „Vellushaare“ die sich über den nahezu gesamten Körper verteilt befinden, haben wir auch lokalisiert deutlich dickere, längere und pigmentierte „Terminalhaare“ (z. B. im Bereich des behaarten Kopfes, des Barts, der Achselen- und Leistengegen) und sehr dicke „Borstenhaare“ die in erster Linie einen mechanischen Schutz darstellen und sich in der Nase, an den Lidkanten (Wimpern), Augenbrauen und im Gehörgang befinden.

Von diesen 3 verschiedenen Haartypen, sind nur die Terminalhaare das Ziel einer Laser-Epilation.
Jedes Haar durchläuft einen Lebenszyklus, bestehend aus einer „Wachstumsphase (Anagenphase)“, einer kurzen „Übergangsphase (Katagenphase)“ und anschließend einer „Ruhephase (Telogenphase)“. Darauf folgt dem Haarausfall. Da im Gegenteil zu vielen anderen Säugetiere, die Phase unserer Haare nicht synchron verlaufen, haben wir Menschen keine Mauserung. Da die Haare in unterschiedliche Phasen unterschiedlich auf Laserbestrahlung reagieren, sind immer mehreren Sitzungen notwendig, um ein ausreichendes Ergebnis zu erzeugen.

Die Laser-Epilation nutzt die in die Haut eingebrachte Energie der bestimmten Wellenlängen der Laserstrahlungen, die selektiv durch Farbstoffe der Haar-Follikeln absorbiert und in die Hitze konvertiert werden. Dadurch werden die Haare und die follikuläre Stammzellen selektiv beschädigt. In Abhängigkeit vom Wachstumszyklus, kann das Haar absterben und ausfallen, oder deutlich dünner und schwächer werden.

1 – Indikation:
„Ästhetische Indikationen“ – Entfernung der normalen Behaarung der verschiedenen Körperteile aus ästhetischen Gründe, zum Beispiel im Gesicht, am Hals, im Achselnbereich, Auf Oberarm und Unterarm, auf der Körperstamm, im Intimbereich, und auf Oberschenkel und Unterschenkel. Behandlung der „Hypertrichose“ (eine untypisch starke Behaarung die lokalisiert oder generalisiert, angeboren oder erworben auftreten kann) Behandlung der „Hirsutismus“ (eine krankhaft vermehrte Körperbehaarung vom männlichen Muster bei einer Frau aus unterschiedlichen Gründen) Bei „Transidentität“ - Bei transidenten Patienten (Man zu Frau) ist der Wunsch nach Haarentfernung vor allem im Gesichtsbereich sehr häufig.

2 – Wirkmechanismus:
Die Laser-Epilation benutzt die hochenergetischen Laserstrahlungen, die durch die pigmentierten Haarfollikeln absorbiert und in Hitze konvertiert werden. Diese Hitze führt dazu, dass die Haarfollikel  irreversibel beschädigt werden. Durch die richtige Wahl der Pulsdauer, der Energie und der Wellenlänge resultiert eine selektive Schädigung der Haarfollikel ohne Schädigung der anderen Hautstrukturen. Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Geräte die alle unter einem gemeinsamen Namen als „Laser-Geräte für Epilation“ benutzt werden: Sehr einfache Geräte von verschiedenen Herstellern, die man zum geringen Preis erwerben und zu Hause benutzen kann.

Laser-Geräte, die hauptsächlich in Kosmetikstudios angewendet werden und mit schwachen, nicht für den Medizinischen Bereich geeigneten Licht-Strahlungen funktionieren. Diese Strahlungen sind keine richtigen Laserstrahlungen, die nur von Ärzten benutzt werden können. Solche Geräte sind dem entsprechen deutlich schwächer und benötigen mehrere Sitzungen, um sämtliche Haare in einem Bereich zu entfernen. Später sind immer noch mehrere Behandlungen mit größeren zeitlichen Abständen notwendig.

Die hochmoderne und medizinische Lasergeräte wie „Dioden Laser-Geräte“ die  mit reinem Licht arbeiten, und CO2-Laser-, Nd-YAG-Laser- und Alexandrit-Laser –Geräte die mit reinem Laserstrahlungen in verschiedenen Wellenlängen arbeiten. Nur mit solchen Geräten können die Haare effektiv, endgültig und ohne Beschädigung der anderen Hautstrukturen entfernt werden. In unserer Klinik wird lediglich mit solchem hochmodernen Geräte zur Laser-Epilation gearbeitet.

3 – Warnung:
Vor einer Behandlung durch nicht ärztliche Behandler  und/oder mit billigen und nicht medizinischen Laser-Epilationsgeräten wird strikt abgeraten, da diese Geräte nicht nur eine deutlich eingeschränkte Effektivität aufweisen, sondern auch mit deutlich erhöhtem Risiko der Haut und Gewebeschäden verbunden sind.
(Siehe „Billig-Produkte und Fehl-Behandlungen“).

Drucken E-Mail

Royal Center Düsseldorf

Am Wehrhahn 2a
40211 Düsseldorf-Germany

Free Hotline

0800-20 40 550

Sprechstunde
Mo. - Fr. 9:00 bis 16:00 Uhr

info@royal-center.de

Please feel free to contact us!

How to find us!