Intimbereich

Das Schönheitsideal von Heute ist eine schöne Glattrasierte Haut. Galt früher eine unrasierte Bikinizone als normal, gilt sie heute als ungepflegt. Eine vermehrte Behaarung des Körpers kann sowohl bei Frauen als auch bei Männern in unterschiedlichen Lebensabschnitten auftreten.

Die Haut im Intimbereich ist meist sehr empfindlich und so kann häufiges rasieren zu Hautreaktionen mit Pickelbildung führen. Auch können die nachwachsenden Härchen einwachsen und zur Entzündungen führen.

Mit einer Laser-Epilation wird diese Behaarung dauerhaft entfernt. Lästiges Rasieren und damit verbunden Hautreaktionen sind dann Geschichte. So wie lästige Behaarung nicht mehr zum Schönheitsideal zählt, kann auch eins als schön empfundenes Intim Tattoo unsere Optik stören.

Vielleicht entspricht das Motiv nicht mehr ihren Wünschen und Vorstellungen, oder das Tattoo hat im Laufe der Zeit seine Form und Farbe verloren, egal welche Gründe es auch sind, eine Tattooentfernung ist heutzutage kein Problem mehr. Eine spezielle Laser-Behandlung lässt das unerwünschte Tattoo wieder verschwinden.

Wie viele Behandlungen notwendig sind, ist von der Beschaffenheit des Tattoos abhängig, doch bereits nach der ersten Behandlung werden sie deutliche Erfolge sehen.

. Haarentfernung
. Tattooentfernung

E-Mail

  • Haar-Entfernung

  • Tattoo-Entfernung

  • 1