Narbenentfernung

Entfernung von Narben im Gesicht

Als Narbe wird ein minderwertiges, faserreiches Ersatzgewebe (Fibrose) bezeichnet, das nach Zerstörung des kollagenen Netzwerkes der Haut entsteht und einen Endzustand der Wundheilung darstellt. Die Ursache der Zerstörung dieses Netzwerkes kann eine chirurgische Operation, Verletzungen, Wunde, Verbrennungen, oder sogar die oberflächlichen Entzündungen wie Akne sein. In Narben sind die Kollagenfasern nicht mehr komplex verflochten, sondern parallel angeordnet, und die Hautanhangsgebilde wie Talg- oder Schweißdrüsen fehlen.

Bei traumatischen und andersartigen Läsionen mit Durchtrennung oder Verlust von Gewebe wird die Wunde zunächst durch ein Fibrinkoagel verschlossen, in der Folge werden Entzündungszellen rekrutiert.
Es bildet sich ein Granulationsgewebe, welches schließlich durch kollagenreiches Bindegewebe ersetzt wird, das sich im weiteren Heilungsverlauf strafft. Daneben kommt es zu einer Erneuerung der Hautoberfläche.
Komplikationen während der Wundheilung, wie Narbenkontrakturen und hypertrophen Narben (Keloiden), können während diese Heilungsphase auftreten und wirken sich negativ auf die Heilung aus.

1 – Indikation:
Die Narben die durch unterschiedliche Hautverletzungen entstanden sind können mit Laserstrahlungen behandelt werden:
Hypertrophische (erhabene) Aknenarben
Atrophische (tiefe) Aknenarben
Chirurgische und operative Narben
Verletzungs- und Wundnarben
Verbrennungsnarben
Hyperpigmentierte (dunkle) Narben
Hypopigmentierte (helle) Narben


2 – Wirkmechanismus:
Bei dieser Methode werden je nach Befund die ablativen oder nicht-ablativen Laser-Methoden verwendet (Siehe Fraktional-Laser). Wie bereits über Fraktional-Laser beschrieben, werden die Oberfläche der Haut (Epidermis) und oberflächlichere Teile  der  tieferen Hautschichte (Dermis) teilweise destruiert. Als Folge kommt es zu einer starken Aktivierung der Heilungsprozesse, die im Laufe der nächsten Tage die Produktion von Kollagen und anderen Substanze, die für das frische und junge Aussehen der Haut wichtig sind, provoziert.

Die Hautstruktur wird renoviert und eine Texturangleichung mit der normalen Haut wird erreicht.
Die Anzahl der Behandlungen ist von verschiedenen Faktoren, wie der Größe, der Dicke, und der Textur der Narbe abhängig. Manchmal ist eine einzige Behandlung ausreichend, oft sind jedoch weiter Behandlungen notwendig. Sollten mehrere Behandlungen notwendig sein, soll zwischen den einzelnen Behandlungen eine Erholungszeit von 4 bis 6 Wochen liegen.

 
3 – Warnung:
Vor einer Behandlung mit anderen, alten und unzuverlässigen Methoden, die nicht nur weniger effektiv, sondern auch schädigend und sogar gefährlich sind, wird ausdrücklich gewarnt und abgeraten.

Eine Behandlung durch nicht ärztliche Behandler und/oder mit nicht medizinischen und billigen Lasergeräten wird strikt abgeraten, da nicht medizinisch ausgebildete Behandler und/oder diese Geräte nicht nur eine deutlich eingeschränkte Effektivität aufweisen, sondern auch mit deutlich erhöhtem Risiko der Haut und Gewebeschäden verbunden sind. (Siehe „Billig-Produkte und Fehl-Behandlungen“).

E-Mail